Die Inspirationsquellen eines Designers sind vielfältig. Musik, Geschichte und persönliche Erfahrungen formen seine kreative Reise.

Besonders fasziniert Aris die Antike, die Renaissance und der Jugendstil. Griechenland, mit seinen Wurzeln und der reichen Geschichte, ist eine Hauptquelle von Aris Inspiration. Seine Leidenschaft für das Muschelsuchen hat das Logo geformt, das seine Designs ziert.

Bild: BUSSI Magazine, Ronnie - Exit Model Management

Die Kunst der Ideenfindung

Der Prozess, gute Ideen zu generieren, ist individuell. Museumsbesuche, Musik und Alltagsgegenstände dienen als Inspiration. Sein kindliches Vorstellungsvermögen hilft Aris, neue Wege zu erkunden. Als Designer sind neben kreativen Fähigkeiten auch unternehmerisches Denken und Marktverständnis entscheidend.

Bild: BUSSI Magazine, Ronnie - Exit Model Management

Die Essenz des guten Designs

Für ihn ist gutes Design unverwechselbar und trägt die Handschrift des Designers. Der Designprozess beginnt mit einer Vielzahl von Inspirationen, die er auf Papier visualisiert. Aris Tüllkleider entstanden aus einem Praktikum bei den Salzburger Festspielen und der Faszination für die Unterwasserwelt Griechenlands.

Bild: BUSSI Magazine, Ronnie - Exit Model Management